Test: ABUS RM10 Rauchmelder

ABUS RM10 Rauchmelder Test
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Rauchmelder sind inzwischen in den meisten deutschen Bundesländern Pflicht (siehe unseren Artikel zum Thema Rauchmelderpflicht in Deutschland) – die Nachfrage nach den kleinen elektronischen Lebensrettern wird folglich immer größer. Natürlich sollte man aber nicht irgendein Gerät kaufen, wenn schon ein Rauchmelder dann auch ein zuverlässiger. In diesem Test haben wir uns den ABUS RM10 Rauchmelder genauer angeschaut, einen Rauchwarnmelder, den Sie online bereits schon für rund 12 Euro bekommen können.

Sicherheit und Wartung

Wenn Sie sich einen Rauchmelder kaufen, achten Sie unbedingt darauf, dass er vom VdS anerkannt und nacht DIN EN 14604 geprüft ist. Wenn dies nicht der Fall ist, dann lassen Sie die Finger von dem Gerät – im Schadensfall würden bei einem solchen Billig-Rauchmelder in vielen Fällen nicht einmal die Versicherungen zahlen.

Trotz des geringen Preises ist der ABUS RM10 Rauchmelder ein Gerät das allen Vorschriften gerecht wird, er entspricht also allen Normen und meldet im Brandfall zuverlässig. Beim RM10 handelt es sich um einen optischen Rauchmelder, dass heißt, dass das Gerät Alarm schlägt, wenn Rauch in die Messkammer eindringt und durch die veränderte Lichtbrechung das Licht einer Leuchtdiode auf einen optischen Sensor fällt. Diese Messmethode ist die am weitesten verbreitetste, da sie am zuverlässigsten ist. Lediglich durch starken Dampf (zum Beispiel beim Kochen in der Küche) können Fehlalarme ausgelöst werden.

Der Rauchmelder ist für Räume von bis zu 40 Quadratmetern Größe geeignet, für größere Räume werden mehrere Melder empfohlen.

Zur Wartung: Staub und andere Verunreinigungen, die unter Umständen die Messgenauigkeit beeinflussen könnten, können bequem mit einem Staubsauger abgesaugt oder mit einem feinen Pinsel entfernt werden. Einmal pro Monat sollte ein Selbsttest durchgeführt werden, dazu muss lediglich die große Prüftaste (unterer Teil der Abdeckung) rund 5 Sekunden lang gedrückt werden.

Installation und Ausstattung

ABUS RM10 Rauchmelder Test

Für mehr Artikelbilder und Kundenmeinungen klicken Sie einfach auf das Bild

Die Installation ist wie bei den meisten Rauchmeldern denkbar einfach, entweder es müssen zwei Löcher gebohrt und mit Dübeln versehen werden, ober aber man nutzt eine Magnethalterung (nicht im Lieferumfang enthalten) zur schraubenfreien Befestigung an der Zimmerdecke. Der ABUS RM10 lässt sich nur mit eingesetzter 9 Volt Blockbatterie an der Halteplatte befestigen.

Die Batterie (1x im Lieferumfang enthalten) hält rund drei Jahre lang. Was die Sicherheit erhöht: Wenn die Batterie langsam schwächer wird, ertönt minütlich ein Warnton, der einem zum Wechsel der Batterie mahnt.

Wie bereits bemerkt, verfügt der Rauchmelder über eine manuelle Testfunktion, dank der großen Taste kann dieser vom Boden aus, zum Beispiel mit Hilfe eines Besenstiels durchgeführt werden.

Die verbaute Sirene ist (den Normen entsprechend) rund 85 Dezibel laut, kann also selbst in sehr großen Häusern nicht überhört werden.

Technische Details im Überblick

  • Geprüft nach DIN EN 14604, VdS anerkannt
  • Zuverlässiges optisches Testverfahren
  • 85 Dezibel laute Sirene
  • Manuelle Testfunktion
  • Batterie hält rund 3 Jahre lang
  • Einfache Installation
Hier bekommen Sie den ABUS RM10 Rauchmelder
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

2 Kommentare

  1. Lori 24. Januar 2014
  2. Die Schwester 24. Februar 2014

Kommentieren