Sicherheit auf dem Grundstück – Einbruchschutz beginnt an der Grundstücksgrenze

Einbruchschutz - das sichere Grundstück
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Bei einem freistehenden Wohnhaus sollten die ersten Einbruchschutzmaßnahmen schon an der Grundstücksgrenze beginnen, um Einbrechern gar nicht erst die Möglichkeit zu geben, ihr Glück zu versuchen. Außerdem kann ein gut gesichertes Grundstück abschreckend auf Einbrecher wirken, so dass diese sich lieber ein leichteres Zielt suchen.

Die Sicherung des Grundstücks teilt sich in mehrere Bereiche auf:

Umzäunung / Gartentor

Ihr Grundstück sollte am besten von einem hohen Zaun umgeben sein, der keine Möglichkeit zum Klettern gibt. Wichtig ist allerdings, dass der Zaun nicht zum Sichtschutz für Einbrecher wird. Aus diesem Grund sind dichte Hecken als Einfriedung nicht zu empfehlen – Einbrecher könnten in ihrem Schutz ungestört arbeiten.

Als Zugang zum Grundstück sollte ein gut gegen Aufhebeln gesichertes Gartentor dienen, welches ebenfalls nicht leicht zu überklettern sein sollte. Optimal wäre eine automatische Beleuchtung des Gartentors mittels eines Bewegungsmelders sowie eine Video-Gegensprechanlage mit Klingel, damit Sie aus dem Haus heraus sehen können, wer auf ihr Grundstück möchte.

Beleuchtung und Einsehbarkeit des Grundstücks

Man darf Einbrechern nicht die Möglichkeit geben, in aller Ruhe und in Sicherheit vor wachsamen Blicken ihrer „Arbeit“ nachzugehen. Ein wichtiges Mittel ist dabei die Außenbeleuchtung ihres Hauses. Jeder Winkel ihres Grundstücks sollte beleuchtet werden können. Am besten Sie nutzen LED Strahler mit Bewegungsmelder und Dämmerungssensor um den Stromverbrauch gering zu halten. Achten Sie aber auch darauf, dass es möglich sein sollte, die komplette Außenbeleuchtung im Ernstfall vom Inneren des Hauses einschalten zu können. Achten Sie bei der Planung und Installation ihrer Außenbeleuchtung, dass man sich keinem Fenster und keiner Tür nähern kann, ohne dass man einen Bewegungsmelder und damit das Licht auslöst. Achten Sie darauf, das die Stromleitungen und Steuerelemente ihrer Hausbeleuchtung nicht zu erreichen sind, damit sie nicht manipuliert werden können.

Zusätzlich sollten Sie Einbrechern keinen Sichtschutz bieten. Ihr Grundstück sollte von allen Seiten gut einsehbar sein, so dass Einbrecher sich nirgends verstecken können. Meiden Sie daher:

  • Dichte Hecken
  • Große Büsche und Sträucher
  • Dichte Zäune
  • Mauern
  • Strategisch schlecht platzierte Gartenhäuser und andere große Sachen

Einbrechern keine Geschenke machen

Es gibt Gegenstände und Begebenheiten, die von Einbrechern genutzt werden können, um in das Haus zu gelangen. Vor allem Gegenstände, die dazu genutzt werden können, um Fenster im ersten Stock zu erreichen sollten weggeschlossen werden. Das sind zum Beispiel Regentonnen, Mauern oder Zäune die zu nah am Haus sind, Mülltonnen oder Leitern. Achten Sie auch darauf, dass man die oberen Fenster nicht durch das Klettern auf einen Baum oder einen großen Strauch erreichen kann. Sollte eine mögliche Aufstiegshilfe nicht zu entfernen sein (zum Beispiel ein Regenfallrohr oder eine Mauer direkt am Haus), dann sollten Sie die erreichbaren Fenster zusätzlich mechanisch sichern, zum Beispiel mit einem Fensterschloss.

Außensteckdosen sollten von Innen abschaltbar sein und auch ausgeschaltet sein, wenn Sie nicht genutzt werden. Auch Wasserhähne sollten entweder abschließbar oder über ein Ventil im Haus abstellbar sein.

Weitere Tipps für den Grundstück Einbruchschutz

  • Sorgen Sie dafür, dass ihre Hausnummer gut lesbar und beleuchtet ist, damit ihr Haus im Notfall schnell von Polizei oder Feuerwehr gefunden werden kann
  • Installieren Sie Überwachungskameras – das schreckt ab und kann eventuell dabei helfen, Täter zu fassen. Wenn Ihnen das zu teuer ist, setzen Sie stattdessen auf gute Überwachungskamera Attrappen, diese wirken auch abschreckend
  • Nutzen Sie Warnaufkleber! Ein „Alarmgesichert“ Warnaufkleber am Gartentor kann einen Einbrecher verscheuchen
  • Sichern Sie ihre Telefonleitung, damit Sie nicht im Notfall von der Außenwelt abgeschnitten sind. Am besten die Telefonleitung verläuft unterirdisch zum Haus.

Weitere Infomationsquellen zum Thema

Checkliste für ein Sicheres Grundstück von ABUS — Artikel über ein sicheres Grundstück von Zuhause-Sicher.de

Bildquellenangabe: Lupo / pixelio.de

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Kommentieren