Test: Kidde X10-D Kohlenmonoxid- Melder

Kidde X10-D Kohlenmonoxidmelder Test
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Das Thema „Gefahr durch Kohlenmonoxid“ ist, leider durch regelmäßige Unglücke, immer wieder in allen Medien vertreten. Das tödliche Gas, dass jedes Jahr mehrere Todesopfer fordert, wird den Menschen langsam erst als Gefahr bewusst. Kohlenmonoxid ist sehr schnell tödlich, ist man dem Gas ausgesetzt, wird man nach anfänglichem Schwindelgefühl sehr schnell ohnmächtig. Wird man jetzt nicht von einer anderen Person schnell in Sicherheit gebracht, ist ein Tod durch Ersticken vorprogrammiert. Von den ersten Symptomen bis hin zum Erstickungstod vergehen nur wenige Minuten, je nach Konzentration des Gases in der Luft. Kohlenmonoxid (CO) verhindert die Aufnahme von Sauerstoff im Blut, das Opfer erstickt innerlich. Das Gas kann theoretisch bei jeder Verbrennung entstehen, im Alltag sind Heizungen, Kamine und Öfen die wichtigsten Gefahrenquellen. Das gefährlichste an Kohlenmonoxid: CO ist ein unsichtbarer Mörder, man kann das farblose Gas weder sehen noch riechen, es ist für den Menschen nicht wahrnehmbar. Einen Schutz vor Kohlenmonoxid bietet einzig ein Kohlenmonoxidmelder wie der Kidde X10-D, welchen wir uns in diesem Test genau angeschaut haben.

Weitere Produktbilder sowie Kundenmeinungen zum Kidde X10-D finden Sie hier

Installation und Funktion

Wie die meisten CO-Melder versorgt der X10-D sich durch eine Batterie, in diesem Fall eine Lithium-Batterie, mit Strom. Kohlenmonoxidmelder brauchen nicht allzu viel Strom, weswegen ein Betrieb über die Steckdose nicht üblich ist, vor allem weil die verwendete Sensorik nicht unbegrenzt haltbar ist. Bei diesem Melder von Kidde ist die Lithium-Batterie fest verbaut, da sie genau so lange hält wie die Garantie des gesamten Geräts.

Die Lebensdauer ist bei Kohlenmonoxidmeldern ein wichtiges Thema, die Sensoren werden meist nach 5-6 Jahren ungenauer, jeder Hersteller garantiert deswegen nur über einen bestimmten Zeitraum für eine einwandfreie Funktion des Melders. Der Kidde X10-D ist in Sachen Lebensdauer absoluter Klassenprimus, ab der ersten Aktivierung garantiert Kidde, dass sowohl Lithiumbatterie als auch Messsensorik 10 Jahre lang einwandfrei laufen – ein absoluter Spitzenwert.

CO Melder werden in einer Höhe von 120-150 cm an der Wand montiert, in der Nähe der potenziellen Gefahrenquelle. Kohlenmonoxid hat dieselbe Dichte wie Luft, es breitet sich daher in alle Richtungen aus. Die Melder werden daher in einer Höhe angebracht, in der man sie gut ablesen und bedienen kann.

So genau misst der Kidde X10-D

Nach der Montage muss der Kidde X10-D Kohlenmonoxidmelder nur aktiviert werden, danach misst er dauerhaft mit seiner elektrochemischen Sensorik die CO-Konzentration in der Luft. Dabei schlägt die EN-zertifizierte Sensorik (EN50291) ab 50 ppm (über eine Dauer von 60-90 Minuten), 100 ppm (10-40 Minuten) und 300 ppm (über max. 3 Minuten) an, was sehr geringe Werte sind. Zum Vergleich:

  • Ab 200 ppm bekommt man innerhalb von 1-2 Stunden Kopfschmerzen
  • Ab 500 ppm wird Ihnen ihr Schornsteinfeger (diese sind für die Kontrolle von Heizungen zuständig) dringend zu einer Wartung raten
  • ab 800 ppm droht nach 1-2 Stunden Bewusstlosigkeit

Der Kidde X10-D CO Melder warnt Sie also schon lange bevor es wirklich gefährlich wird. Mehr zur Wirkung von Kohlenmonoxid und die Auswirkung verschiedener Konzentrationen des Gases in der Luft erfahren Sie bei der Schornsteinfeger-Innung.

Der Alarm erfolgt über eine rund 85 Dezibel laute Sirene, die selbst in einem sehr großen Haut in jedem Raum deutlich zu hören ist. Über LEDs wird die einwandfreie Funktion des Melders signalisiert.

Praktische Extras

Neben der außergewöhnlich langen Lebensdauer des Melders bietet der X10-D weitere Vorteile gegenüber vielen anderen Kohlenmonoxid-Warnmeldern:

  • Display zur einfachen Bedienung
  • Ein Ereignisspeicher merkt sich erhöhte Messwerte – das ist praktisch, um, zum Beispiel nach einem Urlaub, zu überprüfen ob es in dieser Zeit Messspitzen gab
  • Eine Test-Taste bietet jederzeit die Möglichkeit, zu überprüfen ob der Melder funktioniert
  • Sehr Kompakte Bauweise – 11,8 x 7,1 x 4,0 cm

Für die gesamten technischen Daten: Datenblatt Kidde X10-D

Fazit

Eine unerreichte Lebensdauer von Sensorik und Stromversorgung, Warnung bereits vor kleinsten Mengen Kohlenmonoxid in der Luaft und der Spitzenwertspeicher, der für zusätzliche Sicherheit bei längerer Abwesenheit sorgt machen den Kidde X10-D Kohlenmonoxidmelder zu einer sehr empfehlenswerten Anschaffung. Zumal der Preis mit rund 45 Euro (Stand: Dezember 2013) nicht viel höher ist als bei anderen Geräten, die zudem aufgrund einer geringeren Lebensdauer früher und damit öfter ausgetauscht werden müssen.

Hier bekommen Sie den Kidde X10-D Kohlenmonoxidmelder
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Kommentieren